Personenruffunk

Beim Personenruffunk werden Rufsignale und Nachrichten zu innerbetrieblichen Zwecken (Betriebsfunk für Personenrufe) mit zeitlich begrenzten Rufvorgängen zum Anruf von Einzelpersonen oder Personengruppen übermittelt.

Der Personenruffunk untergliedert sich in:

  • Grundstückspersonenruffunk und
  • Grundstücksüberschreitenden Personenruffunk

Als Bedarfsträger für den Personenruffunkanlagen können Behörden, Anstalten des öffentlichen Rechts, Unternehmen jeglicher Art, Gewerbetreibende, eingetragene Vereine und Verbände anerkannt werden.

Andere Bezeichnungen für Personenruffunkanlagen: Personensuchanlagen, Personensuchsysteme, Paging-Anlagen

 

zurück zum Lexikon