Home
Home

Multiton News

Drahtlose Personensicherungs- und Rufanlagen auf Funkbasis für die adäquate Ausstattung von integrativen Arbeitsplätzen


MULTITON Funkrufanlagen werden von den Integrationsfachdiensten erfolgreich für unterschiedliche Anwendungen im Bereich der Integration und Absicherung von Hörbeeinträchtigten und Gehörlosen in das Berufsleben eingesetzt.


Bei den Projekten steht der Aspekt der drahtlosen Brandmeldealarmierung und Gefahrenreaktion im Vordergrund. Über drahtlose Funkrufempfänger, ausgestattet mit einem starken Vibrationsmodul, werden Gehörlose schnell und sicher über den Alarmfall informiert. Auf dem Display des drahtlosen Funkrufempfängers wird der Alarmtext in Klartext angezeigt und zusätzlich durch eine blinkende LED signalisiert. Die Anschaltung an die Brandmeldeanlage oder Gebäudeleittechnik erfolgt entweder über intelligente Datenschnittstellen oder Kontakte die in den Multiton Sender integriert sind. Die Rufauslösung erfolgt automatisch.


Aktuelle Projekte mit Multiton Systemen wurden mit Fördermitteln des Landschaftsverband Nordrhein-Westfalen sowie unterschiedlichen Integrationsämtern und Arbeitsagenturen realisiert.


Neben den vorgenannten Anlagen zur Absicherung von Gehörlosen werden von den Fachdiensten zuletzt verstärkt Systeme zur Absicherung von Beeinträchtigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die durch Sturzgefahr - z.B. durch Epilepsie, Zuckerschock bei Diabetes, Ohnmachtsgefahr oder ähnliche Beeinträchtigungen – am Arbeitsplatz gefährdet sind.


Multiton bietet für diese Anforderungen drahtlose Geräte zur Absicherung von Betroffenen an. Die Notsignalsysteme verfügen über Sensoren – auch unter dem Begriff Lagesensor oder Totmannalarm bekannt – die eine kritische Situation automatisch erkennen und den Alarm per Funk an die Bereitschaft weiterleiten. Durch diese Systeme wird eine Absicherung von Alleinarbeitsplätzen gewährleistet. Mit dem einfach zu installierenden, drahtlosen EkoTek® Personen-Sicherungs-System bietet Multitone eine optimale Sicherheitslösung mit vergleichbar geringem Investitionsvolumen für diese Anwendungen an.



Weitere Informationen zu dieser Anwendung finden Sie hier